Hübscher als die Wirklichkeit

Nicht erst, seitdem es Fotoshop gibt, werden Bildchen aufgehübscht. Wer in seinen Ansichtskarten-Vorräten ein wenig wühlt, dem werden bald Manipulation auffallen. Vor allem, wenn man wie ich sich auf einen Straßenzug spezialisiert hat und der auf einer Ansicht plötzlich ein wenig anders aussieht. Zum Beispiel auf dieser Karte:

Unten links ist eine halb durchsichtige Fußgängerin zu erkennen, daneben die untere Hälfte eines Volkswagens. Aber wenn man eine vergleichbare Karte findet, fällt erst auf, was alles fehlt: eine Stromleitung etwa oder gleich mehrere Verkehrsschilder. Gut zu sehen auf der folgenden Vergleichskarte, auf der der VW Käfer in seiner ganzen Pracht zu sehen ist – und ein Bully obendrein. Es sind jeweils andere Passanten an anderen Stellen zu sehen, sodass es sich offenbar immerhin nicht um ein und dasselbe Foto handelt.

Nettes Detail: Auf der Schwarz-Weiß-Ansicht hat sich die Wetterfahne auf dem mittleren Gebäude um rund 90 Grad gedreht, sodass man sie besser erkennen kann. So sieht’s nach einem Südwind aus (man blickt auf dieser Ansicht Richtung Westen), während die Fahne in der rechten Häuserzeile auf einen Westwind schließen lässt. Beide Karten stammen aus dem gleichen Verlag. Wahrscheinlich sind zwei Aufnahmen vom gleichen Tag sehr unterschiedlich bearbeitet worden.

lg2

Aber es geht auch einfacher. Sehen wir uns doch diese Ansicht vom Nordseestrand in Zandvoort an. Vorn ein Restaurant, dahinter viele Menschen, Strandkörbe, ganz hinten die bewegte See:

za1

Jemandem im Verlag war die See aber offenbar nicht bewegt genug. Gleiches Foto, gleiche Szene, aber ein gewaltiger Unterschied im Hintergrund – eine Monsterwelle, die zudem seitwärts unterwegs ist…

za2

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>